Vorteile durch den Makler

Die Vermittlung einer Immobilie gleicht oftmals einer Mammutaufgabe bei der Fülle an Vorschriften, die es zu beachten gilt. Daher macht die Beauftragung eines Immobilienmaklers Sinn. Er ist auf die Immobilienbranche spezialisiert und kennt sich mit Finanzen, Objekten und dem Immobilienrecht bestens aus. Wichtig ist, dass die Leistungen im Vorfeld klar definiert und schriftlich festgehalten werden.

Bauherren_Schutzbund_eV_2_Vorschau.jpg
Im Vorfeld sollte vertraglich genau festgehalten werden, welche Leistungen der Immobilienmakler übernimmt. Foto: Bauherren-Schutzbund e.V.

 

  • Höherer Verkaufspreis: Der Makler ermittelt per Gutachten den optimalen Verkaufspreis der Immobilie: professionell schätzt er den Zustand unter Berücksichtigung des Standorts ein. Da er bestenfalls schon öfters in der Region tätig gewesen ist, kennt er im Gegensatz zum Privatverkäufer Preise und Mietpreisbremse in der Umgebung.

  • Richtige Bewerbung: Zeit ist Geld - die Immobilie wird schneller vermietet oder verkauft, wenn von Anfang an die richtige Zielgruppe angesprochen wird. Makler haben durch ihre langjährige Erfahrung ein Gespür dafür entwickelt, wer sich für welche Wohnsituation interessiert. So achten junge Familien beispielsweise auf genügend Kinderzimmer, Senioren möchten oftmals ebenerdig wohnen. Durch Bewerbung der zu verkaufenden Immobilie in abgestimmten Medien wird genau auf die gewünschte Zielgruppe eingegangen. Professionelle Fotos und aufbereitete Grundrisse bilden die Basis.

  • Weniger Risiko: Ein guter Makler prüft bei der Einzelbesichtigung die Eignung der Interessenten und nach einer Vorauswahl deren Bonität. Übrigens: Mietnomaden und andere Betrüger lassen sich meist von professionell betreuten Objekten abschrecken und konzentrieren sich lieber auf Privatverkäufer.

  • Schnellere Abwicklung: Mit einem Makler ist die Erreichbarkeit der Verkäufer unabhängig von Beruf und Urlaub. Stets für beide Seiten erreichbar, gilt er als erster Ansprechpartner, der berät und informiert. Zu den Aufgaben des Maklers gehört auch, die aktuellen Kauf- und Mietverträge vorzubereiten, beim Notartermin zu unterstützen und den Interessenten in Sachen Finanzierung Hilfestellung zu leisten. Weiterhin hilft der Makler bei der Beschaffung des gesetzlichen Energieausweises, sollte dieser fehlen.

  • Provision absetzbar: Die Provision des Maklers ist vom Vermieter vollständig steuerlich absetzbar, wenn sie bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung als Werbungskosten eingetragen wird. Bei Kauf und anschließender Vermietung eines Eigenheims wird die Provision als Teil der Gesamtanschaffungskosten zum Kaufpreis addiert und kann steuermindernd in die Abschreibung der Immobilie aufgenommen werden.

Text: Iris Müller
Vorschaubild/Bild im Text: Bauherren-Schutzbund e.V.