Checkliste Wohnungssuche

Ob Sie sich nun aufgrund Familienzuwachses nach einer größeren Wohnung umsehen, Sie unzufrieden mit Ihrer aktuellen Bleibe sind, einfach mal wieder umziehen wollen oder einen Job in einer anderen Stadt ergattert haben – Umzüge und die damit verbundene Wohnungssuche fallen in allen Lebenslagen und Altersstufen an. Wir haben eine Checkliste erstellt, die Ihnen bei Ihrer Suche unter die Arme greift und Sie mit nützlichen Tipps unterstützt. Folgende Punkte sollten Sie abklären, bevor Sie sich auf die Suche nach einer geeigneten Wohnung machen:

© Shutterstock / Sensay

Wie viele Zimmer benötigen Sie? 

Aus der Zimmeranzahl ergibt sich dann die Quadratmeterzahl. Denken Sie an Abstellräume, Kinderzimmer für in näherer Zukunft geplanten Nachwuchs und benötigte Büroräume.

 

Welche Anforderungen haben Sie an die Infrastruktur in der Umgebung Ihrer neuen Wohnung?

Bei diesen Überlegungen beziehen Sie bitte Ihre Arbeitsstelle, eventuell benötigte Kindergärten und Schulen, den Wohnort Ihrer Freunde, den Mittelpunkt Ihres Soziallebens und Ihre eigene Mobilität mit ein. Hiernach sollte sich der Standpunkt Ihrer neuen Wohnung richten.

 

Bevorzugen Sie eine bestimmte Bauart (Maisonette, Souterrain, Penthouse, Loft etc.), einen Stadtteil oder wollen Sie mit Vorliebe in einen Alt- oder Neubau einziehen?

Dieser Punkt ist nur dann zu beachten, wenn Sie schon konkrete Vorstellungen vom zukünftigen Heim haben. Dann kann schon im Vorhinein per Ausschlussverfahren sortiert werden und Sie sparen sich unnötige Besichtigungen.

 

Möchten Sie einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten?

 

Wollen Sie mieten oder kaufen?

Diese Frage richtet sich nach Ihrem Vermögen und sollte vor der Suche geklärt werden.

 

Wie sieht ihr Budget aus?

Vergessen Sie bei der Budgetrechnung nicht die potenziellen Nebenkosten. Vor allem wenn Sie sich räumlich Vergrößern wollen, muss mit höheren Neben- und Heizkosten gerechnet werden. Oftmals ist in Wohnungsanzeigen nur die Kaltmiete angegeben! Und auch die Parkplatzsituation darf nicht ignoriert werden. Prüfen Sie, ob Parkplätze vorhanden sind, ob ein Stellplatz mit gemietet werden muss oder ob bei der Stadt ein Anwohnerparkplatz beantragt werden muss. Die damit verbundenen Kosten müssen zur Miete addiert werden.

 

Wer zieht mit Ihnen in die neue Wohnung ein?

Diese Frage muss vor der Wohnungssuche geklärt werden, da viele Vermieter wissen wollen, ob Kinder oder Haustiere mit einziehen. Es gibt Vermieter, die selbst mit im Haus wohnen oder viel an ältere Menschen vermietet haben, und deshalb ungern an Familien oder Hundebesitzer vermieten. Ob ein Kind in Planung ist, muss dem Vermieter aber nicht gesagt werden.

 

Vorschaubild © Fotolia / pauchi

Bild im Text © Shutterstock / Sensay

Text: Vanessa Höfner